ausgezeichnet mit der Ehrenurkunde und Ehrenmedaille der Stadt Radeberg


Förderverein Hüttertal Radeberg e.V.

Jahreshauptversammlung am 25. Febr. 2016

 

Nachtrag:

Bei Eintritt in unseren Verein sind einmalig 10,-€ zu bezahlen. Als Mitgliedsbeitrag erheben wir 12,- € pro Jahr (d.h. 1,- € pro Monat).  Dieser Beitrag sollte bis zum 31. März des laufenden Jahres erfolgen.

 

 

 

 

__________________________________________________________________________

Frevel Große Röder

 

 

 

Treibgut in der Großen Röder

 

Die Flussmeisterei beseitigte am Dienstag 26. April umgestürzte Bäume im Uferbereich der Großen Röder im Hüttertal.  Begleitend bei solchen Aktionen ist auch der Hüttertal-Verein dabei.

„Zufällig“  kam in diesem Moment eine große Menge Treibgut aus Richtung Wallroda vorbei geschwommen. Da sich dieser Müll noch nicht verteilt hatte, ist hier wohl eine Täterschaft am Ortsausgang von Wallroda ins LSG Hüttertal zu suchen. Es war kein Hochwasser, der Müll scheint absichtlich in die Röder gekippt worden zu sein. Das Sortiment des Schwemmgutes bestand aus Wein-, Bier-, Schnapsflaschen,  Flaschen- und sonstige Büchsenverschlüsse,  Plasteteilen, Styropor, und ein kleines Bierfässchen war auch dabei.

 

Vielleicht bringt die „Aktion Sauberes Hüttertal“ am 30. April beim Informationsaustausch und der Auswertung des Schwemmgutes eine Aufklärung. Der Hüttertal-Verein behält sich vor eine Identivizierung des Schwemmgutes vorzunehmen und eine nachfolgende Anzeige.

 

Nach dem Frevel geschützte Pflanzen im LSG Hüttertal auszugraben  (Presse hat berichtet), nach der Müllentsorgung in die Große Röder, hat der Hüttertal-Verein auch einen Einbruch in der Werkstatt des Vereins zu vermelden.   -  Wer macht sowas ?  Wir bitten alle Nutzer dieses Landschaftsschutzgebietes um Aufmerksamkeit.

Haltet dieses Naherholungsgebiet sauber !!!

 

    

 

 

      

 

 

                                               

 

 

 

 

 

 

                                        Hüttertal-Verein

                                                                                             

                                                                                              Herbert Müller

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ä-

„    Mitten im Hüttertal konnte im März 2015 frischer Biberfraß gesichtet werden . Es scheint sich dabei um einen durchziehenden Biber gehandelt zu haben. Ein Biberbau wurde nicht gefunden.

Ende September 2016 fällte ein Biber etwa 200 Meter unterhalb der Pension Görner in Radeberg-Lotzdorf einen Baum, der sich quer über die Große Röder legte. Ebenso wurde Biberfraß im Bereich am Ausfluss der Kläranlage Lotzdorf beobachtet.   „

 

Herbert Müller

 

 

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------